Kindersitz Test 2020

Die besten Kindersitze im ausführlichen Vergleich

Nach Angaben des statistischen Bundesamtes verunglückten im Jahr 2013 3.878 Kinder unter 13 Jahren als Insassen eines PKW. Diese Zahl macht deutlich, dass nicht nur das Mitführen und die eigentliche Nutzung eines Kindersitzes von Bedeutung sind. Vielmehr haben Expertenmeinungen zufolge nachstehende Kriterien höchste Priorität: ein auf das Alter und die Bedürfnisse des Kindes zugeschnittener Kindersitz, der nach ECE-Prüfnorm 44/03 zugelassen wurde, sowie die die sachgemäße und korrekte Befestigung und Gurtführung des Kindersitzes. Damit Ihr Kind sicher und wohlbehütet am Zielort ankommt, stellen wir Ihnen die besten Modelle im Kindersitz Test vor und geben Tipps, worauf Sie beim Kauf eines Kindersitzes achten sollten.

Kindersitze als Lebensretter

Die korrekte Bezeichnung für Kindersitze und Babyschalen lautet Rückhaltevorrichtung, denn Ihr Kind soll im Falle einer Bremsung oder eines Aufpralls in dieser Vorrichtung gehalten werden. Diese Maßnahme kann schon bei leichteren Bremsvorgängen vor Verletzungen schützen, da Kinder noch wesentlich ‚wackliger‘ sitzen als Erwachsene und bei Bremsvorgängen noch nicht intuitiv reagieren können – sie sind einfach noch nicht in der Lage, diesen durch eigenes Entgegenwirken ausreichend abzudämpfen.

Kindersitzgruppen im Überblick

Unserem Kindersitz Test liegt die klassische Einteilung in die Normgruppen zugrunde:

Kindersitzgruppe Gewicht Ihres Kindes (in kg) Größe Ihres Kindes (in cm) Alter Ihres Kindes (in Jahren)
0/ 0+ (Babyschale/ Babyautositz *) 0 – 13 bis 90 0 – 2
Gruppe 0 / 1 (Reboarder *) 0 – 18 bis 100 0 bis 4
Gruppe 1 (Autokindersitz) 9 – 18 bis 100 1 bis 4
Gruppe 2 (Autokindersitz) 15 – 25 bis 125 3 bis 7
Gruppe 2/3 (Autokindersitz) 15 – 36 bis 150 3 – 12
Gruppe 3 (Autokindersitz) 22 – 36 bis 150 6 – 12

* Diese Modelle dürfen nur entgegen der Fahrtrichtung eingebaut werden.

Bitte berücksichtigen Sie jedoch, dass es sich bei diesen Gruppen um Richtwerte handelt. Das Wachstum und Gewicht von Kindern passt allerdings selten zu einer Norm. Wählen Sie deshalb einen Kindersitz, der den tatsächlichen Bedürfnissen Ihres Kindes entspricht.

Der Einbau eines Kindersitzes

Leider reicht es nicht nur, sich bei der Wahl des passenden Kindersitzes an den Ergebnissen des Kindersitz Test orientiert zu haben, sondern auch alle Hinweise zum Einbau des Kindersitzes müssen beachten werden – andernfalls kann dies fatale Folgen haben. Bitte machen Sie sich deshalb ausführlich mit der Anleitung zum Befestigen des Kindersitzes vertraut. Darüber hinaus finden Sie eine Kurzanleitung auf dem Kindersitz selbst. So kann auch bei einem zwischenzeitlichen Wechsel des Kindersitzes in ein anderes Fahrzeug die Richtigkeit der Befestigung erneut überprüft werden.

Rechtliche Hinweise zur Kindersitzpflicht

Die Notwendigkeit der Sicherung Ihres Kindes durch einen Kindersitz ist gesetzlich geklärt: Sie sind gemäß §21 StVO als Fahrer eines PKW dazu verpflichtet, Kinder bis 12 Jahren und / oder bis zu einer Körpergröße von 150 cm in einer entsprechenden Rückhaltevorrichtung (Kindersitz) zu sichern.

Da der Kindersitz ein stetiger Begleiter bei allen Autofahrten mit Ihrem Kind sein wird, empfehlen wir Ihnen die Ergebnisse unseres Kindersitz Tests ausführlich zu lesen und so das passende Modell für Ihren Sprössling zu finden.

Falls Sie sich für einen ausführlichen Kindersitze Test interessieren, haben wir hier eine Auswahl bekannter Testmagazine aufgelistet, die sich eventuell schonmal mit Testberichten auseinander gesetzt haben.

  • Kindersitz Test bei der Stiftung Warentest
  • Kindersitz Test bei Chip.de

Vor dem Kindersitz kaufen empfehlen wir Ihnen, sich folgende Merkmale näher anzuschauen: